Dieser Bereich ist meine private Informationssammlung.

Keine Haftung, keine Unterstützung.

Inhalte können veraltet und/oder falsch sein.

ASICs auch in Kleinmengen

Eine weitere Informationsquelle ist http://www.aufzu.de/semi/fab.html

ASICs in Kleinmengen bedeutet oft, dass universelle Funktionsblöcke (Transistorarrays, sea of gates) nur in den letzten ein, zwei Metallisierungslagen kundenspezifisch ausgeführt werden. Das geht natürlich nur, wenn die Anwendung nicht zu spezifisch ist.

Ferner kann man mehrere Aufträge auf einem Wafer zusammenfassen (MPW: Multi-Projekt Wafer), um auch sehr kleine Gesamt-Chipflächen pro Projekt realisieren zu können.

To Do: Herstellungstechniken: Maske, Direct E-Beam, LPGA?

Kit Parts: reale Funktionsblöcke (im Gehäuse) zum Aufbau und Test von Prototypen. Damit steigt die Chance, dass das ASIC im ersten Anlauf funktioniert.

Wer die Menge für ein ASIC nicht zusammenbekommt: es gibt auch Programmierbare Analogschaltungen (FPAA...).

http://www.europractice-ic.com/ Europractice ist ein Projekt der Europäischen Kommission unter anderem zur Unterstützung bei Kleinserien- und Prototypenentwürfen. U.A. MPW, ca. 350..7000EUR/mm² je nach Prozess und Fab.

Anbieter:

Entwickler

Nicht wirklich Kleinmengen?

Unklar:

Nicht mehr:

  • ES2 (European Silicon Structures) wurde von Atmel gekauft
  • Mitel ist jetzt http://www.zarlink.com/
  • Thesys vertreibt nicht mehr Chip Express, gehört jetzt zu Melexis
  • Lasarray
  • CATO GbR Essen?

Tags: Elektronik